.

Ein lebenswertes Zuhause
im Herzen Thüringens

Bürgermeister

 seit 2016  Jürgen Fleischhauer  parteilos  
 
  • Bau des neuen Feuerwehr-Gerätehauses im Gewerbegebiet Sonneborn
 
 1999 - 2016  Günter Dietmar  parteilos  
 
  • Umbau und Erweiterung des Kindergartens mit Kinderkrippe
  • Umgestaltung des Sportplatzes mit Vereinshaus und Spielplatz
  • Bau das Radweges Sonneborn – Eberstädt  und  Teilstück Eberstädt  - Goldbach
  • Bau des Dorfgemeinschaftshauses mit Feuerwehr in Eberstädt
 
 Aug. 1994 - 1999  Ronald Brachmann  CDU  
 
  • Beginn der Realisierung des Gewerbegebietes mit Kläranlage
 
1985 - 1995 Ludwig Plamitzer SED gewählt
 
  • Bau der zentralen Wasserleitung
  • Planung des Gewerbegebietes
  • Kommunaler Fußweg- und Straßenbau
  • Erweiterung des Sportlerheimes mit Kegelbahn und Vereinsgaststätte
 
1984 Ludwig Plamitzer SED kommissarisch eingesetzt
1980 - 1983 Dietrich Heinichen LDPD abgewählt
Februar 1952 - 1980 Walter Fenn LDPD  
 
  • Gründung der LPG Typ III (1953) und zusätzlich im darauffolgenden Jahr die LPG Typ I ,aus der sich später die LPG Typ II bildete
  • Gründung der PGH „ Bauwerk  Sonneborn“
  • Bau der Kanalisation
  • Aufbau eines Dorffunkes
  • Bau des Ambulanzgebäudes
  • Bau der neuen Schule und weitere Nutzung der alten Schule als Hort
  • Bau des Polytechnischen Kabinettes und der LPG-Küche
  • Bau des Sportlerheimes
  • Neubau des Gemeindesaales, der Gaststätte
  • Wiedererrichtung der Bahnstrecke
  • Gründung des Dorfklubs 
 
1950 - Feb. 1952 Alfred Wenk LDPD  
1946 - 1950 Paul Brandt LDPD einzige demokratische Wahl in der DDR
 
  • Durchführung der Bodenreform
  • Aufbau der Neubauernsiedlung
  • trotz seines Widerspruches kam es zur Zerstörung kulturell historischer  Gebäude (Schieferschloss, Obergut) ebenso wurde auch  das in den 30er Jahren neuentstandene  Heiningsche Gut (auch als Lindengut bekannt) zum größten Teil zerstört 
  • Abbau der Bahnlinie als Reparationszahlung an die Sowjetunion 
 
Juli 1945 -
September 1946
Arthur Kaufmann ab April 1946 SED eingesetzt durch die russische Besatzungsmacht
Mai - Juni 1945 Hermann Havenstein parteilos eingesetzt durch die amerikanische Besatzungsmacht
 
April 1945 Arthur Kaufmann KPD  
1933 - 1945 Hermann Riede NSDAP Amtsenthebung und Inhaftierung durch die Amerikaner
 
  • Abriss der Nordhofner Kirche
  • Aufbau des Heiningschen Gutes (Lindengut)
  • Ablieferung der großen und mittleren Glocke für Rüstungszwecke 
 
um 1919 - 1933 Richard Brückmann    
 
  • Errichtung des Stromnetzes
  • Abbau und Verkauf der Baptistenkapelle nach Nesselröden
  • Bau eines Schießstandes im Kittel
  • Errichtung eines Turn- u. Sportplatzes mit einem Schwimmbad 
 
um 1915 Carl Brückmann    
um 1909 Louis König    
1890 - 1910 Christoph Riede    
 
  • Bau der neuen Kirche
  • Straßenbeleuchtung (Karbitlampen)
  • Bau einer Wurstfabrik
  • Bau des Arzthauses
  • Bau der Dampfmolkerei
  • Anschluss an die Eisenbahnstrecke Friedrichswerth – Bufleben
  • Bau der Kleinkinderschule (Kindergarten)
  • Gründung verschiedener Vereine (Turn und Sportverein, Frauenverein, Schützenverein …)
 
um 1859 - 1889 Friedrich Jung    
 
  • Umverlegung des Arzbaches
  • Begradigung aller Flurgewässer und Feldwege
  • Eröffnung des neuen Steinbruchs auf dem Weinberg (Steinberg)
  • neuer Friedhof (Gemeinde-  Friedhof) und Schließung der Nordhofner Kirche und des dazugehörigen Friedhofs
  • Anlegung eines Schulgartens und einer Baumschule auf dem zugeschütteten Kirchgraben
  • Bau eines Spritzenhauses
  • Verkauf des Gemeindebrauhauses
  • Bau einer Ziegelei
  • Gründung des Kriegervereins
 
1839 - 1858 Johann Valentin Jung    
 
  • Durchführung der Separation (Neuverteilung landwirtschaftlicher Flächen)
  • Umleitung des Dorfgrabens als Zweitzufluss zum Antrieb der Untermühle mit Abfluss in die Sumpfer
  • Schließung des alten Steinbruchs
  • Schließung der Nordhofner Schule
  • Auswanderungswelle nach Amerika (62 Personen)
  • Chausseebau Teilstück der Strecke Gotha Friedrichwerth
  • Brückenbau Sonneborn nach Brüheim
  • erster Arzt in Sonneborn
  • Ausbau eines Fahrweges über Neufrankenroda nach Waltershausen
  • Errichtung des dazugehörigen Chausseehauses (alte Käserei)
  • Bau einer Kegelbahn vor dem Hainaertor
  • Begradigung der Nesse
  • Umverlegung des Arzbaches
  • Begradigung aller Flurgewässer und Feldwege
  • Eröffnung des neuen Steinbruchs auf dem Weinberg (Steinberg)
  • neuer Friedhof (Gemeinde-  Friedhof) und Schließung der Nordhofner Kirche und des dazugehörigen Friedhofs
  • Anlegung eines Schulgartens und einer Baumschule auf dem zugeschütteten Kirchgraben
  • Bau eines Spritzenhauses
  • Verkauf des Gemeindebrauhauses
  • Bau einer Ziegelei
  • Gründung des Kriegervereins
 
um 1833 - 1839 Johann David Loeber    
 
  • Erweiterung des Geläuts durch eine dritte Glocke
 

Für die Richtigkeit aller Daten übernehmen wir keine Gewähr.

Kontakt

Gemeindeamt Sonneborn
Am Arzbach 2 | 99869 Sonneborn
Telefon: 036254-71325 | Telefax: 036254-70189
Sprechzeiten: Montag 18:00 - 20:00 Uhr

 Alle Rechte vorbehalten Gemeinde Sonneborn 2017  Design | Programmierung MediaOnline GmbH
Startseite oben